Interessantes

Ein Besuch in unserer schönen Stadt Görlitz

Partyraum zu vermieten
In unserer Firma bieten wir Ihnen für eine Feierlichkeit preisgünstig einen Partyraum für max. 24 Personen an.

 

 

 

 

 

aktueller Bußgeldkatalog

Fahrzeugrettungspläne
Hier können sie sich den Fahrzeugrettungsplan für Ihr Fahrzeug runterladen. Bitte stecken sie den Plan hinter die Sonnenblende.

Bereits 1902 begannen Verkauf und Instandsetzung von Motorrädern und Personenkraftwagen der Adam Opel AG in den Räumen an der Frauenkirche (Union-Theater). Im Jahre 1919 erwarb Paul Tesch das Grundstück Jakobstraße 9 und errichtete hier eine Reparaturwerkstatt sowie Ausstellungsräume für Personenkraftwagen. Schnell wuchs der Umsatz, bereits 1932 war ein Opel-Großhändler entstanden, der 18 Unterhändler im Kreis Görlitz und Lauban mit Opel-Erzeugnissen versorgte. Auch die Jakobstraße 9 war bald zu klein, so baute der Firmeninhaber 1934 in der Nr.12 den bis heute bestehenden Reparaturbetrieb.

Am 1. November 1896 durch den Mechanikermeister Paul Tesch in der Breite Straße gegründet, wur­den zunächst Nähmaschinen und Fahrräder gehandelt und repariert. Zufriedene Kunden machten diesen Zuwachs möglich, sie honorierten dem Nestor der Firma einen vorbildlichen Service und hohe Arbeitsqualität.
Von 1945 bis 1947 war der Betrieb von der sowjetischen Kommandantur besetzt. Dank treuer Mitarbeiter wurde die Firma wieder unter schwersten Bedingungen weitergeführt. Paul Tesch war sein Leben lang im Betrieb tätig, stets um das Wohlergehen seiner Mitarbeiter und deren Familien besorgt. Er verstarb 1955 im 84. Lebensjahr.
Sein Enkel Heinz, inzwischen KFZ-Meister, trat das schwere Erbe an. Er erkämpfte sich einen Moskwitch-Vertrag und blieb auch nach der Enteignung durch das SED-Regime im Jahre 1972 Betriebsleiter in dem nun entstandenen VE-Betrieb.

Am 01. September 1990 war es endlich soweit. Heinz Tilch, seine Nichte Gabriele und sein Bruder Horst übernahmen den Betrieb abermals in Familieneigentum.
Der Händlervertrag mit der Adam Opel AG wurde erneuert und mittels nicht geringer Investitionen die Betriebstechnik und das Fachwissen der Mitarbeiter den Erfordernissen zur Instandhaltung und Wartung technisch hoch entwickelter Automobile angepasst.
Zum 100.Geburtstag der Firma Tesch im November 1996 konnte ein neugebauter Ausstellungsraum eröffnet werden, gleichzeitig waren umfangreiche Modernisierungen im Service realisiert.

Nach Abriss von alten Gebäudeteilen und der Neugestaltung der Außenanlagen war 1997 ein moderner Opel-Händlerbetrieb entstanden, dessen Leitung Frau Gabriele Theurich und Frau Ria Gerlach inne haben. Wegen Umgestaltung des Händlernetzes durch die Adam Opel AG, ist die Auto-Centrale Tesch seit 1.September 2000 als autorisierter Opel-Servicebetrieb und seit Herbst 2003 als OPEL-SERVICE PARTNER und OPEL-Neuwagenvermittler im Verbund mit der AutoCenter Oberlausitz AG tätig.

Am 27.12.2009 übergab Frau Gabriele Theurich den Betrieb an Ihren Sohn, Thomas Theurich. Damit wird nun der Betrieb in vierter Generation weitergeführt.

Ab Januar 2015 tritt das Unternehmen als Mehrmarken-Center und OPEL-Service-Partner auf.

Seit Januar 2017 beherbergt unser Autohaus den ACR-Soundshop mit einem reichhaltigem Angebot an Multimediaprodukten rund ums Auto.